Warum du deinem Chef sagen solltest, dass er cool ist

Sie sind die Darth-Vaders der Büroflure, geben ihren Angestellten weniger Freiraum als Helikopter-Eltern auf dem Kinderspielplatz und sind überhaupt immer an allem Schuld: Unsere Chefs. Im unerbittlichen Kampf Kollegen gegen Erzfeind machen wir es uns aber manchmal ein bisschen zu leicht und vergessen, dass unsere Big-Bosse ab und an auch Entscheidungen treffen, die keine völlige Katastrophe sind. Warum sie deshalb ein ordentliches Lob verdient haben und wie du Anerkennung bis in die Chefetage verpackst, verraten wir dir hier – ohne dich zum Schleimer vom Dienst zu machen, versteht sich.

 

Aber du bekommst ja auch Geld dafür. Und zwar mehr als ich.

 

Hand aufs Herz: Mit unseren Chefs ist es manchmal wie in vielen schlechten Ehen. Im tristen Alltag und Dauerstress ist es viel einfacher, sich auf negative Eigenschaften des Anderen zu fokussieren. Zum Beispiel die Art wie er beim Gehen mit den Schuhen über den Boden schlurft, wie er ohne Lächeln durch uns hindurchstarrt oder uns mit nervigen To-Dos überschüttet. Außerdem ist es so viel leichter, eigene Fehler zu überspielen und die Verantwortung abzugeben. Dabei vergessen wir: Unsere Chefs brauchen unser Lob, um zu funktionieren. Denn genau wie bei uns, ist Geld nicht alles im Job – auch wenn sie davon wahrscheinlich wesentlich mehr mit nach Hause bringen als wir. Auch für sie sind Anerkennung und Lob mit Abstand die wichtigsten Motivations-Booster, ausbleibende Wertschätzung resultiert bei ihnen ebenso in Dauerstress, was sich auch auf dich abfärben kann.

 

Daher ist die Situation ganz einfach: Motivierte Chefs, haben mehr Lust ihre Mitarbeiter anzuspornen und gemeinsam das Unternehmen voranzutreiben. Wir erwarten von unseren Vorgesetzten, dass sie uns mit Rat und Tat zur Seite stehen, fordern Rückenstärkung und wollen, dass unsere tagtäglichen Aufgaben von ihnen gewürdigt werden, auch wenn sie noch so klein sind. Warum sollte das anders herum nicht genauso sein? Viel zu schnell sehen wir in unseren Chefs Helikopter-Eltern, die uns alles verbieten, nichts alleine machen lassen und schon in Panik versetzt werden, wenn wir nur von Entscheidungsfreiheit träumen. Dass sie uns manchmal heimlich mit einem gewissen Stolz beobachten, uns aus brenzlichen Situationen heraus boxen und für unsere Fehler gerade stehen und uns vielleicht auch vor anderen Chefs verteidigen, bekommen wir dabei manchmal gar nicht mit.

 

Durch die Blume.

 

Lob hin oder her, aber Schleimen ist nicht dein Ding? Kein Problem. Anerkennung lässt sch nämlich auch auf eine uneigennützige Weise ohne manipulative Hintergedanken oder Psychotricks äußern. Dabei besonders wichtig: Wenn du deinem Chef positives Feedback geben möchtest, nenne konkrete Ereignisse, in denen dir deine Vorgesetzten weitergeholfen oder gute Entscheidungen getroffen haben. Wenn du persönliche Beispiele parat hast, wirkt deine Anerkennung ehrlich und nicht wie leere Floskeln, an die eine Gegenleistung geknüpft ist.

 

Überlege dir jedoch vorher genau, ob du deine Lobpreisungen vor allen Kollegen oder lieber privat loswerden willst. Beispielsweise in einer E-Mail oder im persönlichen Mitarbeitergespräch unter Vier-Augen. Eine weitere Möglichkeit deine Meinung vor Publikum zu äußern ist, dich im Namen des Teams bei deinem Boss für ein Projekt zu bedanken (aber bitte nur, wenn das vorher so abgesprochen wurde). Übrigens: Du musst deinem Chef nicht wortwörtlich sagen, wie cool er ist. Viel besser ist es, wenn du ihm erzählst wie sehr dir die zugeteilte Aufgabe Spaß macht oder wie du die neue Teamzusammensetzung findest. Denn reagierst du positiv auf seine getroffenen Entscheidungen, signalisierst du ihm, dass er mit seiner Arbeit etwas richtig gemacht hat. Klar ist aber: Nur ehrliches positives Feedback wird nicht als Schleimerei wahrgenommen.

 

Mein Name ist Nobody.

 

Und wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass du mit deiner positiven Meinung über deinen Chef lieber unerkannt bleiben willst, ist das auch kein Problem. Im Büro bei kununu haben wir beispielsweise eine Pinnwand, an der man anonym Danke an die Chefs (und natürlich Kollegen) sagen kann. Außerdem kannst du auf kununu.com in deiner Bewertung verraten, warum du den coolsten Chef der Welt hast. Denn mal ehrlich: Das ist der Jackpot im Arbeitsleben – und das du ihn erwischt hast, kann ruhig jeder wissen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0